Öffnungszeiten

Bestellungen können nach wie
vor gerne per
WhatsApp
Threema
Telefonisch 079 410 91 33

oder Mail aufgegeben werden
mail@einfachlesen.ch

 

 

 

Carlos Ruiz Zafon

zafon marinacoverÒscar Drai lebt in einem Internat, einem alten verwinkelten Kasten im Barcelona von 1936. Wenige Freunde, mit nur seltenem Kontakt zu den Eltern, lebt der Junge einen strengen Schulalltag in der Jesuitenschule. Einziges Vergnügen sind seine einsamen Spaziergänge in den verwinkelten Gässchen Barcelonas. Eines Tages folgt er einer geheimnisvollen Melodie, die ihn zum verwitweten German und seiner Tochter Marina führt.

Òscar freundet sich mit Marina an. Gemeinsam beobachten sie eine verschleierte schwarze Dame auf einem Friedhof und folgen ihr heimlich. In einem abgelegenen, verwahrlosten Fabrikgebäude machen sie eine gruselige Entdeckung, die eine Kette unheimlicher Ereignisse auslöst.

Verfolgt von Marionetten, die zu spukhaftem Leben erwachen dringen sie immer tiefer in das persönliche Drama der schwarzen Dame ein, ein Abenteuer aus dem sie nur mit knapper Not entrinnen.

Eine wilde, spannend zu lesende Mischung aus allen erdenklichen Klischees des Schauerromans und Abenteuerbüchern in einem Barcelona, das man nur aus Zafons Büchern kennt.

Peter Maibach (2011)


Buchinformation

Carlos Ruiz Zafon: Marina
S. Fischer Verlag
Gebundene Ausgabe, 350 Seiten
ISBN 978-3-10-095401-5

 

Elke Vesper

Cover Die Träume der TöchterDie Familie Wolkenrath lebt jetzt in Hamburg, in einem grossen Haus, das allen Platz bietet. Aus den Kindern sind junge Frauen und Männer geworden. Die beiden Töchter heiraten, doch beide Ehen verlaufen nicht glücklich. Tochter Lisbeth erlebt eine Scheidung und widmet sich heimlich mit ihrer grossen Liebe, Aaron, gemeinsamen Studien zur Medizin. Stella verschlägt es mit ihrem Johnny nach Afrika, der dort zum Despoten wird. Stella sucht Trost und bricht so ziemlich alle Tabus der weissen Gesellschaft auf dem schwarzen Kontinent.

Zurückgekehrt nach Hamburg arrangiert sie sich mit ihrem Mann, der als Kapitän oft und lange auf See ist. Die übrigen Männer der Familie suchen mit wenig Erfolg ihr Glück als Geschäftsleute. Die Situation im Deutschland zwischen den Weltkriegen wird politisch immer verworrener, Arbeitslosigkeit, Elend und Hunger reissen mehr und mehr Menschen in den Strudel der sich abzeichnenden Nazidiktatur. Die Mitglieder der Familie Wolkenrath sind hin und hergerissen, es ist höchste Zeit, dass die Frauen der Familie, die Mutter Käthe, Tante Lisbeth und die beiden Töchter die Geschicke der Familie in die Hand nehmen.

Dies ist der zweite Band der dreiteiligen „Wolkenrath-Familiensaga“ und geht nahtlos in den Folgeband  „Die Wege der Wolkenraths“ über. Der erste Band trägt den Titel "Die Frauen der Wolkenraths"

Peter Maibach (2011)


Buchinformation

Elke Vesper: Die Träume der Töchter
Paperback, 586 Seiten
Fischer Verlag
ISBN 978-3-596-18016-5

Carlos Ruiz Zafon

Buchcover MitternachtspalastKalkutta, 1932. Sieben Waisenkinder werden sechzehn Jahre alt. Dies ist die Altersgrenze, bei welcher sie ihr geschütztes Leben im St. Patricks Waisenhaus aufgeben und ihren eigenen Weg ins Leben finden müssen. Die sieben Jugendlichen halten zusammen wie Pech und Schwefel, sie bilden den Geheimbund der „Chowbar Society“. Ben ist der Anführer und Isobel ist als einziges Mädchen zwar etwas kratzbürstig, aber der Liebling aller. Um Mitternacht trifft sich die „Chowbar Society“ in einem verfallenen Haus in der Nähe des Heims, dem Mitternachtspalast, um sich gegen den Rest der Welt zu verbünden.

In der Nacht des Abschiedsfestes tauchen eine alte Frau und ein Mädchen im Waisenheim auf. Ben erfährt, dass er eine Schwester hat, die jahrelang vor ihm verborgen aufgezogen wurde. Dies weil ein unheimliches Phantom Rache an der Familie üben wolle und es jetzt auch auf die beiden Geschwister abgesehen habe.

Die „Chowbar Society“ macht sich daran, das mysteriöse Geheimnis aus Kalkuttas Unterwelt zu lüften.

Zafon schrieb diese frühe Werk als Jugendbuch. Die Spannung, die morbide Umgebung und den Hang zum mystischen, die wir aus seinen Erwachsenenbüchern „Der Schatten des Windes“ und „Das Spiel des Engels“ kennen, lassen sich bereits erahnen.

Peter Maibach (2011)


Buchinformation

Carlos Ruiz Zafon: Mitternachtspalast
Fischer- Verlag, gebundene Ausgabe, 392 Seiten
ISBN 978-3-8414-4002-0

Michel Houellebecq

Buchcover Karte und GebietDie Romane „Ausweitung der Kampfzone“ und „Elementarteilchen“ spalteten Michel Houellebecqs Leserschaft in zwei Lager: Das eine war begeistert über seine schriftstellerischen und philosophischen Fähigkeiten, das andere empfand seine Abschweifungen in dunkle und destruktive Seiten des Lebens als Absteller.

„Karte und Gebiet“ ist anders. Er ist ein unterhaltsamer Gesellschaftsroman, beschreibt soziales und asoziales Verhalten des Menschen, stellt Personen in den Raum, die scheinbar keine sozialen Bindungen wollen, Begegnungen mit andern Menschen kaum ertragen, wenn sie längere Zeit dauern. Im Mittelpunkt stehen ein Maler und ein Literat – der Autor Houellebecq selber. Jed Martin ist der Maler, der zuerst Aufsehen erregt mit seinen grossen Fotografien von Strassenkarten und Satellitenbildern. Später wird er weltberühmt und steinreich mit grossflächigen Porträt-Malereien, in welchen er wichtige Szenen der modernen Geschichte darstellt. Die Reichen der Welt zahlen plötzlich für die Bilder eine Million Euro und mehr.

Jed Martin begegnet im Roman Houellebecq, weil er von ihm ein Vorwort für seinen Katalog will. Zwischen den beiden ergeben sich hochinteressante Gespräche und Betrachtungen über Kunst, Literatur, Liebe, Beziehungslosigkeit, den Wunsch sowohl nach Gemeinsamkeit als auch Alleinsein. Beide bevorzugen es, allein zu leben und sich ihrem Denken und Handeln hinzugeben.

Der Roman erfährt eine Wende, als ein grausamer Mord geschieht, in welche beide –Houellebecq und Jed Martin – einbezogen sind. War der erste Teil ein Roman mit interessanten Passagen über das gesellschaftliche Leben, mutiert der zweite zu einem veritablen Krimi.

„Karte und Gebiet“ ist ein überraschendes Erzeugnis von Michel Houellebecq. Auch jene, die nach den beiden oben erwähnten ersten Romanen irritiert Abschied nahmen von diesem Autor, könnten Gefallen daran finden und den feinfühligen Moralisten Houellebecq wieder in den Kreis ihrer lesenswerten Schriftstellen aufnehmen.

Teddy Buser (2011)


 

Buchinformation

Michel Houellebecq: Karte und Gebiet
Flammarion (Paris)
416 Seiten, Gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-8321-9639-4