Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag
10.00 – 16.00

Dienstag 27.6.
bleibt der Laden
geschlossen

 

Blog Einfach Lesen

Logo

Die Edition Mordstage hat sich zum Ziel gesetzt, bemerkenswerte Schweizer Kriminalromane neu aufzulegen. Auswahlkriterien sind die gattungsspezifische, literarische und/oder historische Bedeutung eines Textes.
Die Originaltexte werden durch ein literaturhistorisches Nachwort und durch biographische Texte sowie zugehörige Fotos ergänzt.
Bisher sind erschienen:
Jodocus Donatus Hubertus Temme: Der Studentenmord in Zürich. Criminalgeschichte. Schweizer Texte, Neue Folge, Band 23. Zürich 2006: Chronos Verlag (Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 1872)
Stefan Brockhoff: Musik im Totengäßlein. Schweizer Texte, Neue Folge, Band 25. Zürich 2007: Chronos Verlag (Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 1936)
Paul Altheer: Die 13 Katastrophen. Schweizer Texte, Neue Folge, Band 31. Zürich 2010: Chronos Verlag (Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 1926)

Kaethe Baumann: Achtung Überfall. Bern 2014: Edition Mordstage (Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 1945)
Justus Imfeld: Die Rückkehr des Herrn de Mourbach, Der merkwürdige Mordfall Manata. Bern 2016: Edition Mordstage (Erste Buchausgabe der Originale aus dem Jahr 1953 – Justus Imfeld war ein Zeitgenosse von Friedrich Dürrenmatt)
Gustav Renker: Schicksal am Piz Orsalia. Bern 2016: Edition Mordstage (Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 1946)

Die Edition Mordstage wird betreut von Paul Ott und Kurt Stadelmann.
Logistische Unterstützung bietet die Buchhandlung „Einfach Lesen“ mit ihrem Buchhandelsvertreter.
Die Bücher werden vom Schweizer Buchzentrum ausgeliefert und sind in allen Schweizer Buchhandlungen lieferbar.
Im Ausland sollen die Texte als E-Books zugänglich gemacht werden.