Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Di - Fr
12.00 - 18.00

Samstag
10.00 - 16.00

Sonntag
10. Dezember
von 11.00 - 16.00 geöffnet

 

 

Blog Einfach Lesen

Ein spannender, historischer Krimi aus dem Hamburg von 1713

Buchumschlag Die Rattenfängerin (Knaur) Behaglich lese ich mich ein in eine Stadtwelt, die um vieles kleiner war, als heute, in arm und reich einer längst vergangenen Zeit. Viele Ortsnamen klingen vertraut, doch was vor 200 Jahren weit entfernte, beschwerlich zu erreichende Ortschaften waren, kenne ich als U-Bahn Stationen, Minuten nur vom Zentrum entfernt. Die Historikerin Claudia Weiss bietet eine Zeitreise an in der Geschichte Hamburgs, deren Bezug zu heute nachvollziehbar wird.

Bei aller Historie bin ich unversehens in einem spannenden Krimi gefangen. Hinrich Wrangler, Prokurator am Niedergericht und seine aufmerksam beobachtende Frau bringen merkwürdige Geschehnisse in Zusammenhang. Was geschieht bloss mit den Menschen in Hamburg? Mächtige Diplomaten und Kriegsparteien bestimmen den Alltag der Handelsstadt und im nahen, dänischen Altona. Die drohende Ausbreitung der Pest bedrohen die Städte mit Isolation und damit verbunden mit einem Zusammenbrechen der Handelsrouten. Wer kann, setzt sich ab, zurück bleiben die Mutigen und die Mittellosen.

Auch Ruth Wrangler zieht auf Drängen ihres Mannes auf das Landgut der Familie. Die dubiosen Geschäfte der Scharlatane blühen auf, wenig glaubwürdige Heilversprechen verbreiten sich wie Lauffeuer. Und warum verschwinden plötzlich so viele kleine Mädchen? Schwierig, in diesen turbulenten Zeiten einen Überblick zu gewinnen. Unverhofft stösst Ruth Wrangler auf eine heisse Spur. Doch zu spät, denn wegen der unaufhaltbaren Pestseuche wird die Stadt hermetisch abgeschlossen, Ruth und Hinrich sind auf sich gestellt.

Peter Maibach (2016)

 

Buchinformation

Die Rattenfängerin
Claudia Weiss
Knaur Taschenbuch, 445 Seiten
ISBN 978-3-426-51485-6

Deon Meyer


Buchcover 13 StundenDieser spannende Krimi entführt uns nach Südafrika, nach Kapstadt. Die Kriminalität in der Stadt ist ein Dauerthema, die Folgen der Apartheid noch bei weitem nicht überall verarbeitet. Das bekommt auch das Ermittlerteam rund um den altgedienten Kaptein Benny Griessel zu spüren. Seine besten beruflichen Jahre scheinen vorbei, ein Alkoholentzug macht ihm zu schaffen, seine Frau und seine Tochter gehen auf Distanz.

 

In der prächtigen Kulisse zwischen Tafelberg und und Bai finden zwei Morde statt, welche die jungen Kollegen von Griessel überfordern. Arrogante Musikmanager, überhebliche Weisse, Touristenkönige, einer gerissener als der andere, gilt es zu befragen. Eine amerikanische Touristin wird von Verbrechern gekidnappt und jetzt schaltet sich auch noch die Politik ein.

 

Griessel kann nicht überall sein, wer sonst soll die üblen Machenschaften aufedecken, die immer verzwickter werden?


Peter Maibach (2013)


 

Buchinformation

 

Deon Meyer: 13 Stunden
Aufbau Verlag, gebundene Ausgabe, 470 Seiten
ISBN 978-3352007798

Jo Nesbo

 

Buchcover Die Larve aus der Harry Hole SerieHarry Hole ist Spezialermittler im Dezernat für Gewaltverbrechen in Oslo. Der grosse, durchtrainierte Ermittler ist zwischen dreissig und vierzig, lebt als Single mit wechselndem Glück in Beziehungen, die ihm über seine grosse Liebe, Rakel, hinwegtrösten sollen.

Seine Arbeitsmethoden ecken an, bei den Ermittlungen aber auch bei den Vorgesetzten. Doch ein kleines, verschworenes Team schafft die Aufklärung der vertracktesten Verbrechen, meist von Serienmördern.

Dabei ist Holes Kampf gegen den Universaltröster Alkohol nicht minder aufreibend und wirft ihn oft wieder weit zurück.

Jo Nesbo, der Schöpfer der mitreissenden Kultfigur Harry Hole sagte zu dessen Ambitionen: Das Böse zu verstehen. Die Liebe zu verstehen (www.nesbo.de).

Die Harry Hole Serie umfasst zurzeit diese spannenden Krimis mit je über 500 Seiten:

  • Der Fledermausmann, ISBN 3-548-24597-8
  • Kakerlaken ISBN 978-3-548-26646-6.
  • Rotkehlchen, ISBN 3-548-25544-2.
  • Die Fährte, ISBN 3-548-25958-8.
  • Das fünfte Zeichen, ISBN 3-546-00397-7
  • Der Erlöser, ISBN 978-3-550-08686-1
  • Schneemann, ISBN 978-3-550-08757-8
  • Leopard ISBN 978-3-550-08774-5
  • Die Larve, (2011), ISBN 978-3-550-08873-5

Die Krimis stehen in einem losen Zusammenhang, lassen sich aber auch einzeln lesen. Für empfindliche Lesende eignen sich die Bücher weniger.
Peter Maibach (2012)

Uwe Klausner, historischer Roman


Buchcover Die Brätes des SatansWir sind im Jahr 1417 in der Nähe des Klosters Maulbronn. Die Hühner im Kloster legen keine Eier mehr, die Kühe geben kaum Milch der Wein schmeckt sauer. Da ist es nur naheliegend, dass sich Hexerei ankündigt. Der Verdacht fällt auf ein Bauernmädchen, Mechtild.

Als im Kloster der Mord an einem Bruder entdeckt wird, sind die Meinungen schnell gemacht und Pöbel wie Mönche sind nur zu gern bereit, Mechtild als Schuldige zu bezeichnen. Der Bibliothekar, Bruder Hilpert hingegen traut der Einfachlösung nicht. Mit viel kriminalistischem Gespür macht er sich daran, die wahren Ursachen des Mordes aufzudecken, die Unschuld des Bauernmädchens zu beweisen und den richtigen Mörder zu überführen. Doch nicht alle im Kloster sind mit seinem Vorgehen einverstanden, zu offensichtlich scheint das Hexenwerk auf der Hand zu liegen.

Ein spänender historischer Krimi in mittelalterlichem Ambiente, der zusätzlich von der Gegensatz zwischen Aberglauben und „moderner“ kriminalistischer Aufklärung  lebt.
Peter Maibach (2012)

 


 

Buchinformation

Uwe Klausner: Die Bräute des Satans
Gmeiner-Verlag
323 Seiten. gebunden
ISBN 978-3-89977-3591-1

hakan nesserHakan Nesser, Die Schatten und der Regen

Hakan Nesser ist einer der brillanten schwedischen Krimiautoren, deren Bücher man erst beiseitelegt, wenn man die letzte Seite hinter sich hat. Bei „Die Schatten und der Regen“ wird es kaum einem Leser anders ergehen. Sein „Held“ ist diesmal Viktor Vinblad. Als Junge kommt er in eine Pflegefamilie, nachdem sein Vater seine Mutter ermordet und sich hinterher aufgehängt hatte. Viktor verfügt über verblüffende Begabungen, kann ganze Psalmen rückwärts aufsagen und singen.

Als er eines Tages aus einem Fenster des zweiten Stockes fällt, ist sein Sprechvermögen weg. Er gibt Antworten nur noch knapp auf Papier und wird so immer mehr zu einem Einzelgänger. Trotzdem erhält er nach der Schulzeit eine Anstellung bei einer Bank. Bald verlässt er seine Pflegefamilie und geht mit drei andern jungen Menschen eine Wohngemeinschaft ein. Dabei ist Sara Salmodin, die jüngste und etwas naive Tochter einer vielköpfigen Priesterfamilie sowie zwei junge Männer, die auch eher zu Aussenseitern zu zählen sind: der nervöse Persson und der leicht debile Farin. Zwischen Sara und Viktor ergibt sich eine Liebschaft, aber auch der nervöse Persson verliebt sich in das Mädchen. Eines Tages wird Sara ermordet im Wald tot aufgefunden und Viktor ist spurlos verschwunden. Ist er der Mörder? Gesteht er mit seinem Verschwinden die Tat ein? Er – der Sohn eines Mörders. Ist er selber zum Mörder geworden? Wiederholen sich die Schandtaten in einer Familie.

Das Verbrechen wird viele Jahre lang nicht aufgeklärt. Für Kommissar Malander ist es eine herbe Berufsenttäuschung. Doch dreissig Jahre nach dem Mord wird Viktor gesichtet. Er ist wieder da. Der Mord allerdings ist verjährt. Hatte er ihn begangen oder nicht? Das ist die Frage, die den Krimileser das Buch solange nicht weglegen lässt, bis sie die Antwort kennen.

Teddy Buser (2011)

Buchinformation

Hakan Nesser
Die Schatten und der Regen
Taschenbuch
IBSN 978-3-442-73647-8
381 Seiten